Christiane Neudecker ist freie Schriftstellerin und Regisseurin und liest für uns die von ihr stammende Titelgeschichte aus dem Buch „Wer kann für böse Träume. The Secret Grimm Files“.

Mit ihrem Debüt „In der Stille ein Klang“ machte die gebürtige Nürnbergerin bereits 2005 literarisch auf sich aufmerksam, 2008 folgte ihr erster Roman „Nirgendwo Sonst“. Ihre Werke wurden mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet. Für ihren Erzählband „Das siamesische Klavier – Unheimliche Geschichten“ erhielt sie den Phantastikpreis der Stadt Wetzlar sowie den Bayern 2 Wortspiele Preis. Des Weiteren wurde sie bereits u.a. mit dem Wolfram-von-Eschenbach-Förderpreis und einer Nominierung für den Ingeborg-Bachmann-Preis bedacht. In diesem Jahr erschien ihr neuer Roman „Boxenstopp“, der mit dem Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds ausgezeichnet wurde. Christiane Neudecker verfügt über ein besonderes Sprachgefühl und eine Ausdruckskraft um selbst den Schatten eine Stimme zu geben. Vielleicht trainierte sie diese Fähigkeiten bereits während ihres Regie-Studiums an der renommierten „Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch“ in Berlin.

Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon darauf, der „Meisterin der Atmosphäre“ (FAZ) lauschen zu können.

Foto: (c) Jochen Reiter

Mehr Informationen über die Autorin :

www.christianeneudecker.de oder auch auf Facebook.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen